Otopark3

Otopark heisst übersetzt ins Deutsche Autoparkplatz und ist in der Innenstadt Istanbuls und besonders in den alten Vierteln von Beyoğlu ein heissbegehrter und umkämpfter Ort. Ein solcher Otopark befindet sich direkt neben dem Apartmenthaus, in dem ich hier lebe und so kann ich wunderbar beobachten und hier berichten, wie ein Otopark funktioniert. Oft sind es unbefestigte mit Schutt und Lehm aufgefüllte Baulücken, „meiner“ ist allerdings asphaltiert (ein Luxus-Otopark), die solange als Parkplatz genutzt werden, bis die Lücke mit einem Neubau geschlossen wird. Und ich vermute, dass die Betreibung eines Otoparks ein durchaus lukratives Geschäft ist. Du siehst eine Handvoll Männer, die sich eine kleine Bude, einen kleinen Verschlag auf dem Platz errichtet haben und im Schichtwechsel rundum die Uhr den Platz bewachen und organisieren. Bei Ankunft eines Parkplatzsuchenden Wagens wird bei heruntergelassener Scheibe kurz verhandelt, dann übergibt der Fahrer (meistens sind es Männer) Auto und Schlüssel an den Otopark-Mann, der wiederum den Wagen eng an eng wie auf einer Fähre auf dem Platz abstellt. In der Hütte gibt es ein großes Schlüsselbrett, an dem alle Schlüssel der geparkten Wagen zu hängen kommen; und zwar so wie die Fahrzeuge stehen auf einem Lageplan angeordnet. Wenn nun jemand den Otopark verlassen will, muss in der Regel etwas rangiert werden. Manchmal und durchaus auch schon mal mitten in der Nacht, kommt es zu Unstimmigkeiten zwischen den Otopark-Männern und den Autobesitzern. Ich nehme an, dass es  hauptsächlich um die zu zahlende Parkgebühr geht oder darum, dass jemand seinen Wagen früher abholt als angekündigt und somit den ausgetüftelten Stellplan der Betreiber  aus den Angeln hebt. In diesen lauthals ausgetragenen Disput mischt sich dann gerne auch der Otopark-Hund mit ein, der ansonsten wie alle Istanbuler Hunde ein schläfriges Dasein fristet. Eine solch offen ausgetragene Meinungsverschiedenheit kann auch schon mal Gefahr laufen, handgreiflich zu werden, wobei sich hier besonders einer der Männer hervortut, der dann allerdings von seinen besonneren Kollegen in der Regel  beruhigt  wird.

Otopark1Otopark2