Gestern war ich im Kadiköy Theatron – eine relativ neue Spielstätte im asiatischen Teil Istanbuls. Im Untergeschoss einer Verkaufspassage gelegen, zeigt das Theater fast ausschließlich Stücke auf der Basis selbstentwickelter Texte (Begründung: wir können die Tantiemen für Autoren nicht zahlen). Meist sind es Eigenproduktionen, daneben kooperieren sie mit anderen Theatern u.a. mit  Mek’an  aus Ankara. Von denen lief gestern  das Stück AVZER  (Jagd auf), welches die Ereignisse um die Gezipark Proteste in einer Soloerzählung behandelt.

Avzer

Das Kadiköy Theatron ist von drei Absolventen der Schauspielakademie gegründet worden und damit sie ihre eigenen Projekte selbstbestimmt machen können, haben sie die Räume, in denen sie jetzt spielen gekauft und selber umgebaut. Sie sind ständig ausverkauft – wie übrigens die meisten freien Theater hier – und die Einnahmen decken ihre Kosten, für angemessene Gagen reicht es nicht. Viel Leidenschaft gepaart mit Können und Talent!